»… obwohl ich der Meinung bin, dass das Wesentliche in der Kunst die Form ist, erzähle ich am Ende doch immer eine Geschichte.«

Janina Musiałczyk, eine aus Polen stammende bildende ­Künstlerin und Pädagogin, lebt und arbeitet seit 1981 in Hamburg. 1943 geboren, studierte an der Hochschule für Bildende Künste in Łódź (heute: Akademia Sztuk Pięknych im. Władysława Strzemińskiego w Łodzi), u. a. bei Stanisław Fijałkowski (1961–1967). Mitbegründerin der Künstlergruppe und Autorengalerie Grupa Plastyków Bałuckich (1969–1973), Mitglied des Verbands der Polnischen Bildenden Künstler (1967–81), arbeitete für Verlage als Illustratorin und Umschlaggestalterin (1967–1980).

Zeitlebens folgt sie konsequent dem Bedürfnis, Bilder der Ergriffen­­heiten, Ereignisse, Erinnerungen und Träume zu schaffen. Zugleich ­widmete sie sich in Polen leidenschaftlich der kunstdidaktischen und pädagogischen Arbeit mit begabten Kindern und Jugendlichen, war Leiterin der Ateliergruppe für Bildende Künste im Pałac Młodzieży in Łódź (1967–1981). In Hamburg setzt sie die Arbeit mit Erwachsenen fort, ist Mitgründerin und kunstdidaktische Leiterin einer Schule für Zeichnung, Malerei und Komposition in Hamburg (1985–2010). Seit 1969 stellt sie ihre Arbeiten regelmäßig aus – in Polen, in der Schweiz, in Deutschland. Viele ihrer Werke befinden sich in privaten und öffentlichen Sammlungen.

Bildreihen (Auswahl)

  • 1974–1980 Die Erde (Bleistift, Buntstift, schwarze Tusche auf Papier)
  • 1981 ’81 (Bleistift, schwarze Tusche, weiße Kreide auf Papier, kleinformatige Zeichnungen)
  • 1981–1982 Steine (Bleistift, Buntstift auf Papier, kleinformatige Zeichnungen)
  • 1983 Geteilte Landschaft, gestaltete Landschaft (Aquarell, Gouache auf Papier)
  • 1983–1987 Hier und dort (Aquarell, Gouache, schwarze Tusche auf Papier)
  • 1988–1989 Menschen, Grenzen, Landschaften (Gouache, Aquarell, gemischte Technik auf Papier)
  • 1990–1996 Kommen, werden, gehen; Begegnungen unterwegs (Acryl auf Leinwand, beidseitig bearbeitet)
  • 1994–1996 Es taumelt (schwarze Tusche auf Papier; Acryl auf Leinwand, beidseitig bearbeitet)
  • 1996–1998 Mieträume (schwarze Tusche und Buntstift auf Papier; Acryl auf Leinwand, beidseitig bearbeitet)
  • 1998 Für den Jungen (Bleistift und auf Papier, Collage)
  • 1999–2002 Fortgang. Exodus (schwarze Tusche und Stempel auf Papier; Fotografien bearbeitet mit Acrylfarbe, Schablonen, Stempel)
  • 1999–2002 Zusammen; Begegnungen unterwegs (schwarze Tusche auf Papier)
  • 2000 Lesezeichnungen (Feder, schwarze Tusche, Stempel auf Papier)
  • seit 2000 Episoden (kleinformatige Bilder, Mischtechnik auf Papier)
  • 2005 Nackt (schwarze Tusche auf Papier)
  • 2006–2011 Stufen (Acryl auf Leinwand)
  • 2008 Ringen (schwarze Tusche auf Papier)
  • 2009–2014 Unterwegs: Hamburg – Łódź, Łódź – Hamburg (Fotografie)
  • 2012–2014 Verdeckt (kleinformatige Selbstbildnisse, Acryl und Buntstift auf Fotografie)
  • 2013–2015 Mieträume II (Acryl-Malerei auf Leinwand; Buntstift und schwarze Tusche auf Papier)
  • 2014–2017 Geister und Häuser (Acrylfarbe mit Buntstift auf Papier)
  • 2017–2020 Wie war das, wo war es (Collagen mit Acrylfarbe, Buntstift, Papier)
  • 2020 Stufen II (Acryl auf Leinwand)

Künstlerbücher

  • Zeichnungen und Bilder / Rysunki i obrazy. Hamburg / Łódź 1998 (deutsch, polnisch).1974–1980 Die Erde (Bleistift, Buntstift, schwarze Tusche auf Papier)
  • Rysunki i teksty / Zeichnungen und Texte. Hamburg 2001, ISBN 3-00-013171-X (Gestaltung: I. Bielejec).
  • Episoden. Hamburg 2005, ISBN 3-00-012543-4 (deutsch, polnisch).. Hamburg 2001, ISBN 3-00-013171-X (Gestaltung: I. Bielejec).
  • W drodze, trzy zeszyty / Unterwegs, drei Hefte. ISBN 978-3-00-049192-4 (deutsch, polnisch, Gestaltung: I. Bielejec).

Do pobrania